Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Papageienhilfe Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 3. August 2011, 21:43

Acker-Schachtelhalm

Acker-Schachtelhalm (Equisetum arvense)
Schachtelhalmgewächse (Equisetaceae)


Der Acker-Schachtelhalm ist eine nichtblühende Pflanze, die auf Äcker, feuchten Wiesenrändern, Gräben und Böschungen zu finden ist. Die grünen Triebe erreichen eine Wuchshöhe von 10 cm bis 50 cm. Die Laubtriebe des Schachtelhalms erscheinen im Mai. Sammelzeit: Mai bis Juli.

  • Bitte ausschließlich die Sommertriebe verwenden.
  • Pflanzen mit braunen Stellen unbeachtet lassen - alles deutet auf eine Pilzerkrankung hin.
  • Der Acker-Schachtelhalm sollte nur von Haltern gesammelt werden, die diese Pflanze genau bestimmen können. Es besteht eine Verwechslungsgefahr mit dem Sumpf-Schachtelhalm (Equisetum palustre) , der wegen seines hohen Alkaloidgehaltes giftig ist.

Inhaltsstoffe
Kieselsäure
Saponine
Flavone
Kalzium
Kalium
Magnesium
Mangan
Natriumsalze
Nicotin
Saponin
organische Säuren wie Apfel-, Aconit-, Oxal- und Peptinsäure
weitere Spurenelemente

Fotos = Lilo Pieth
»HeidrunS« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4343K.JPG (99,51 kB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2015, 20:36)
  • IMG_4349K.JPG (76,09 kB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2015, 20:36)
  • IMG_4366K.JPG (116,26 kB - 3 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2015, 20:36)
  • IMG_4374K.JPG (67,09 kB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2015, 20:36)
Ist eine Sache einmal verdorben, so nutzt es nichts mehr, im Nachhinein mit "Liebe" und "Pflicht" herumzufuchteln. (lieh-tzu)
Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will. (Albert Schweitzer)