Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 23. August 2014, 09:42

Graupapagei mit Ring "VOFA XXXX"

Hallo

Als Neuling in diesem Forum eine Bitte um dringende Hilfe.

Wir haben eine Kongo-Graupapagei-Lady mit der Ringnummer VOFA xxxx. (xxxx für vierstellige Nummer)

Wir haben diesen Papagei vor sechs Jahren zusammen mit einem Timneh-Hahn über einen Dritten aus angeblich sehr schlechter Haltung mit Papieren erworben.
Das diese Papiere nicht in Ordnung waren haben wir erst viel später, an die Vögel war nicht heranzukommen, erfahren.
Wir haben uns trotzdem dazu entschlossen, die Tiere bei der Naturschutzbehörde anzumelden, um aus der rechtlichen Grauzone herauszukommen und haben das auch schon getan.

Hier jetzt unsere dringende Bitte um Eure Hilfe:

Kann uns hie jemand erwas über die Herkunft des Vogels sagen?

Recherchen dazu im Internet verliefen im Sande, weder Ringstelle noch die untere Naturschutzbehörde kennen diese Ringbezeichnung.

Wir hoffen immer noch, dass es sich um eine europäische Nachzucht handelt, dann wäre für uns vieles einfacher.

Vielen Dank schon einmal im Voraus für Eure Hilfe

2

Samstag, 23. August 2014, 17:04

Hallo,

erst einmal möchte ich Dich bei uns im Forum herzlich begrüßen :) .

Leider kann ich Dir auch nicht weiterhelfen. Von solch einem Kennzeichen habe ich noch nie gehört/gelesen.


Nur mal so am Rande: Vor Jahren kaufte ich eine Blaustirnamazone (aus zweiter Hand) als Partnervogel. Die Blaustirn wurde mir als deutsche Handaufzucht verkauft. Dann wunderte ich mich, daß der Vogel zwei Ringe trug - an jedem Beinchen einen. Um es kurz zu machen: Nach langen Recherchen (die Meldestelle war behilflich) stellte sich heraus, daß der Vogel im "Babyalter" im Flieger von Argentinien nach Deutschland "gesessen" hatte X( !

Ich hoffe, daß Du fündig werden wirst.

Gruß
Heidrun


Ist eine Sache einmal verdorben, so nutzt es nichts mehr, im Nachhinein mit "Liebe" und "Pflicht" herumzufuchteln. (lieh-tzu)
Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will. (Albert Schweitzer)

Beiträge: 1 779

PLZ: 66957

Wohnort: Südwestpfalz

Beruf: Kranken- und Kinderkrankenschwester, seit 1994 ehrenamtliche Vogelkrankenschwester... ;-)

  • Nachricht senden

3

Samstag, 23. August 2014, 23:25

Hallo, you`re welcome,


das ist in der Tat eine sehr ungewöhnliche Ringnummer.

Ich werde trotzdem mal versuchen, etwas darüber in Erfahrung zu bringen.



Ich melde mich dann...

Lieb`s Grüßle :thankyou: Ursula

Papageien-Gnadenhof "PfälzerWald"


'' Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.''

4

Sonntag, 24. August 2014, 08:36

Hallo Heidrun, hallo Ursula

Zuerst einmal vielen Dank für Eure freundliche Begrüßung.

Wie vermutet lässt sich mein Problem anscheinend nicht so einfach lösen.

Hier noch ein Paar zusätzliche Infos:
- vermutlich ist unsere Josie Baujahr 1998-2000
- die Ringnummer ist im 1700er- Bereich.

Gehen wir einmal davon aus, dass es sich um eine fortlaufende Nummerierung handelt, sollte es also ca. 2000 oder mehr Tiere mit dieser Ringbezeichnung geben. Das ist, wenn sie also eine europäische Nachzucht sein sollte, keine so kleine Menge. Wir vermuten hinter dieser Bezeichnung einen grösseren Züchter oder einen Vogelpark.

Abschliessend eine Bitte:

Könntet Ihr eventuell mal einen Rundruf über Facebook starten? Ich habe da leider nicht die einschlägigen Freunde.

Gruß Lothar

5

Sonntag, 24. August 2014, 15:26

Hallo Lothar!

Erstmal hallo und herzlich willkommen!

In den Vogelforen ist auch mal so eine Frage bzgl. VOFA gewesen. Konnte auch nicht beantwortet werden ;( . Vielleicht hilft dir diese Seite weiter und du erkennst wenigstens die Art Ring:

http://www.papageien.org/THOKI/STEFF/RINGFAQ/

Mehr weiß ich leider auch nicht.
LG Frieda