Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Papageienhilfe Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 31. März 2017, 16:35

Alle Tiere raus aus dem Zirkus



Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

nicht nur Tiger, Elefanten und Bären leiden im Zirkus.
Auch "domestizierte" Tierarten wie Pferde, Lamas, Ziegen und Rinder
wollen ihr Leben nicht auf dunklen LKWs und in engen Boxen verbringen müssen.
Weit über tausend Tiere werden Woche für Woche durch Deutschland gekarrt und mit der Peitsche dressiert.

Gewalt und Zwang gehören zu ihrem Alltag.
Weil sie im Zirkus wie Inventar behandelt werden,
leiden viele von ihnen an Verhaltensstörungen, Vernachlässigung und sterben viel zu früh.

Bitte appellieren Sie an die Bundesregierung, damit kein Tier im Zirkus leiden muss.


PETITION UNTERZEICHNEN


Was passiert bei einem Verbot mit den Tieren?
Gemäß der Bundesregierung gibt es in deutschen Zirkusbetrieben gut 1.400 Tiere, davon mehr als 900 Wildtiere.
Dem gegenüber stehen über 600 Zoos, Tierparks und Auffangstationen in Deutschland.
Innerhalb einer Übergangsfrist von beispielsweise zwei Jahren
könnten alle Tiere problemlos dorthin überführt werden.

Eine Regelung könnte auch vorsehen, im Einzelfall ein Tier so lange im Zirkus zu belassen,
bis eine adäquate aufnehmende Stelle gefunden wurde.
Doch die Zirkusbetreiber haben kein Interesse daran,
ihre Tiere abzugeben und lehnen Aufnahmeangebote von Tierschützern immer wieder ab.


PETITION UNTERZEICHNEN


Tiere haben nichts in einem reisenden Zirkusbetrieb zu suchen. Bitte appellieren Sie an die Bundesregierung.

Mit freundlichen Grüßen
Harald Ullmann
Vorstand
PETA Deutschland e.V.


PS: Gemeinsam konnten nwir schon viel erreichen:
80 deutsche Städte haben Wildtierzirkusse bereits verboten und nun folgt der wichtige nächste Schritt,
alle Tiere aus dem Zirkus zu befreien.



Ist eine Sache einmal verdorben, so nutzt es nichts mehr, im Nachhinein mit "Liebe" und "Pflicht" herumzufuchteln. (lieh-tzu)
Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will. (Albert Schweitzer)

2

Dienstag, 18. April 2017, 19:33

18. April 2017 / 15.50 Uhr

Keine artgerechte Haltung

Circus Roncalli nimmt ab 2018 alle Tiere aus dem Programm

Der Circus Roncalli feiert derzeit sein 40. Jubiläum.
Seit Mitte der 90er-Jahre hat das Unternehmen bereits keine Wildtiere mehr im Programm -
ab 2018 will es sich auch von seinen Pferden und Ponys trennen.

"Wir haben uns zum Wohle der Tiere gegen die Tiere entschieden",
sagte Markus Strobl, Mediendirektor des Circus Roncalli, unserer Redaktion.
Es sei auch eine logistische Entscheidung -
der Zirkus spiele gerne in Stadtzentren, beispielsweise auf Rathausplätzen.

Dort gebe es aber in unmittelbarer Nähe nicht viele Möglichkeiten, Tiere artgerecht unterzubringen.
Geeignete Weiden für die Pferde seien oftmals nur außerhalb der Städte zu finden.

Weiter ...


Ist eine Sache einmal verdorben, so nutzt es nichts mehr, im Nachhinein mit "Liebe" und "Pflicht" herumzufuchteln. (lieh-tzu)
Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will. (Albert Schweitzer)

3

Freitag, 10. November 2017, 18:39

Neues Gesetz

Italien will Tieraufführungen im Zirkus verbieten

10.11.2017, 12:55 Uhr / Tibor Martini, t-online.de, dpa

Das italienische Parlament beschließt ein neues Gesetz zum Schutz von Zirkustieren.
Tierschützer hoffen nun, dass Deutschland bald nachzieht.

In Italien sollen Tiere bald von Auftritten in der Manege verschont werden.
Ein sofortiges Verbot ist darin jedoch nicht festgeschrieben.
"Das neue Gesetz sieht die schrittweise Überwindung der Auftritte von Tieren im Zirkus vor",
erklärte Kulturminister Dario Franceschini.
Wie der Prozess vonstatten gehen soll, wurde nicht präzisiert.



Ist eine Sache einmal verdorben, so nutzt es nichts mehr, im Nachhinein mit "Liebe" und "Pflicht" herumzufuchteln. (lieh-tzu)
Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will. (Albert Schweitzer)

4

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:21

Pro Wildlife e. V.

Schluss mit Mätzchen in der Manege!



Liebe/r ...,
fünf ausgewachsene männliche Löwen sitzen in einem Gewerbegebiet im Saarland in einem dunklen Anhänger.
Für die Veterinärbehörde kein Problem, für uns aber sehr wohl.
Denn die Tiere werden in ihrem Winterquartier unter inakzeptablen Bedingungen gehalten,
bis sie wieder in einem Zirkus in der Manege Kunststückchen zeigen müssen.
Wildtiere haben im Zirkus nichts verloren - weder im Winterquartier noch auf Tournee.
Appellieren Sie mit uns an die neue Bundesregierung:
Wildtiere müssen endlich raus aus dem Zirkus!


Petition: Wildtiere raus aus dem Zirkus!


Löwen im Gewerbegebiet


Ist eine Sache einmal verdorben, so nutzt es nichts mehr, im Nachhinein mit "Liebe" und "Pflicht" herumzufuchteln. (lieh-tzu)
Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will. (Albert Schweitzer)

5

Donnerstag, 26. April 2018, 13:34

PETA Deutschland e. V.



Absolutes Wildtierverbot in dänischen Zirkussen

Dänemark verbietet nun alle Wildtiere im Zirkus - auch
Elefanten, Seelöwen und Zebras,
die zuvor von dem Verbot ausgenommen waren.
Nur wenige europäische Länder lassen Wildtiere im Zirkus noch uneingeschränkt zu.
Damit gehört Deutschland zu den traurigen Schlusslichtern im Tierschutz.
MEHR ERFAHREN


Ist eine Sache einmal verdorben, so nutzt es nichts mehr, im Nachhinein mit "Liebe" und "Pflicht" herumzufuchteln. (lieh-tzu)
Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will. (Albert Schweitzer)

6

Mittwoch, 9. Mai 2018, 18:11

change.org



Hallo ...,

am Ostermontag kam es in Spanien zu einem Verkehrsunfall mit fünf Zirkuselefanten.
Der Unfall führte zum Tod eines Elefanten und zwei weitere wurden schwer verletzt.
Nur durch Zufall wurden keine Menschen verletzt.

Diese Tragödie hätte verhindert werden können -
deshalb fordere ich ein Verbot des Einsatzes von Wildtieren
in Zirkussen in der Europäischen Union
.

Petition unterschreiben

Aktuelle Berichte belegen schockierende Zwischenfälle mit der Bevölkerung
und wilden Tieren in Zirkussen in ganz Europa.
Nicht selten sind dabei Zirkusunternehmen und deren Tiere beteiligt,
welche auf dem ganzen Kontinent unterwegs sind
und so die Gesundheit sowie Sicherheit der europäischen Bürger gefährden.
So ist in Spanien vor einigen Wochen bereits zum fünften Mal in Folge
der Ausbruch eines Flußpferdes dokumentiert worden.

Die Elefanten, die bei dem jüngsten Unfall beteiligt waren,
waren auf dem Weg zu ihrem nächsten Aufführungsort mit dem spanischen Circus Gottani.

Die Tiere wurden vor Jahren illegal aus Deutschland geschmuggelt
und in der Folge u. a. durch Frankreich, Lettland, Litauen, Irland
und schließlich Spanien transportiert.
Die Familie, der die Elefanten gehören, ist in der Vergangenheit schon durch
fahrlässiges Verhalten aufgefallen,
welches zu mehreren Vorkommnissen geführt hat.

Die große Mehrheit der EU-Mitgliedsstaaten hat den Einsatz von Wildtieren
in Zirkussen bereits verboten oder stark eingeschränkt.
Die Europäische Tierärztevereinigung hat die europäischen wie auch zuständigen Behörden
der Mitgliedsstaaten bereits aufgefordert,
den Einsatz von Säugetieren wild lebender Arten in Wanderzirkussen zu verbieten.
Auch ich fordere das Ende dieser Praxis.

Es ist an der Zeit, dass die Europäische Union handelt.
Nur so können die physischen und psychischen Leiden von Wildtieren in Zirkussen beendet
und die damit verbundenen Risiken für die öffentliche Sicherheit verringert werden.

Bitte unterschreiben und teilen.

Jetzt unterschreiben

Danke!
Anna Eder


Ist eine Sache einmal verdorben, so nutzt es nichts mehr, im Nachhinein mit "Liebe" und "Pflicht" herumzufuchteln. (lieh-tzu)
Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will. (Albert Schweitzer)

Ungelesene Beiträge Unbeantwortete Themen Themen der letzten 24 Stunden
Thema bewerten