Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Papageienhilfe Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 24. Juni 2018, 12:15

Der Regenwald brennt

SumOfUs

...,
schlechte Nachrichten:
Jedes Mal, wenn Sie ein Steak essen, tragen Sie wahrscheinlich zur Zerstörung der Regenwälder
in Südamerika bei -- selbst, wenn das Fleisch aus Ihrer Region stammt.
Der Grund:
Sojabohnen, die als Tierfutter für deutsches Vieh eingesetzt werden.

US-amerikanische Agrarkonzerne sorgen mit ihren Geschäften dafür,
dass Sojabohnen inmitten der Urwälder Südamerikas angebaut werden.
Mehr als acht Millionen Hektar Wald
wurden in den letzten Jahren für den Sojaanbau niedergebrannt.
Deutschland importiert Sojabohnen, um sie an heimische Rinder, Schweine und Hühner zu verfüttern.

Die Europäische Kommission könnte die Zerstörung der Urwälder stoppen.
Doch der Druck der Agrar-Lobby ist groß,
und bisher weigert sich die EU zu handeln.
Die Zeit drängt, denn bald wird auch der letzte Wald niedergebrannt sein.
Wir müssen jetzt unsere Stimme erheben, um die EU-Kommission zum Handeln zu bewegen.




Für den Sojaanbau werden Millionen Hektar Wald vernichtet:
Die riesigen Soja-Monokulturen sind mit giftigen Pestiziden belastet,
sie bedrohen auch die Lebensgrundlage der einheimischen Bauern und die Gesundheit ihrer Kinder.

Expert/innen gehen davon aus, dass bis 2030 bereits über 55 Prozent der Regenwälder im Amazonasgebiet
für immer verschwunden sein werden.
Als weltweit zweitgrößter Importeur von Soja ist
Europa einer der Hauptverantwortlichen
für diese Katastrophe.

In den vergangenen Jahren haben hunderttausende SumOfUs-Mitglieder große Erfolge für die Regenwälder erkämpft.
Wir haben Konzerne wie McDonald`s und Starbucks dazu gebracht, ihre Lieferketten aufzuräumen.
Es ist an der Zeit, auch die EU zum Handeln zu bringen.






Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Anne, Christian, David und das Team von SumOfUs


**********

Mehr Informationen:


Ist eine Sache einmal verdorben, so nutzt es nichts mehr, im Nachhinein mit "Liebe" und "Pflicht" herumzufuchteln. (lieh-tzu)
Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will. (Albert Schweitzer)

Ungelesene Beiträge Unbeantwortete Themen Themen der letzten 24 Stunden
Thema bewerten