Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Papageienhilfe Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 18. Dezember 2015, 15:38

7. Stille Mahnwache gegen das Tierleid der heutigen Zeit

7. Stille Mahnwache

gegen das Tierleid der heutigen Zeit

Heiligabend
Donnerstag, den
24.12.2015 von 15.00-17.00 Uhr
in
29451 Dannenberg
Am Markt vor dem Alten Rathaus
im Landkreis
Lüchow-Dannenberg


Wir gedenken am Heiligenabend (Kerzen bitte mitbringen) aller Tiere,
die misshandelt, nicht artgerecht gehalten, ausgebeutet, sinnlos getötet werden,
Not erleiden müssen, gezüchtet werden um zu sterben
und vom Aussterben bedroht sind.

In diesem Jahr gedenken wir besonders den Tieren,
die in den neuen, zukünftigen Massentötungsstationen
auf grausame Art und Weise ihr Leben lassen müssen.

In Neuss, NRW, der größte Halal Schlachthof auf 18.000qm Fläche wird neu gebaut.

In Istanbul, Türkei, ein Massenvernichtungslager für 20.000 Hunde ist im Bau.

An die " Produktionsstätten" für billige Tiere im Europäischen Ausland.

Diese Tiere haben keine Chance.

Wir denken an alle Tierschützer auf dieser Welt,
die jeden Tag versuchen, das Leid und den Schmerz zu lindern,
kaum selbst etwas zum Leben haben.

Wir gedenken an den immerwährenden Kampf von Menschen,
die in der heutigen Wohlstandgesellschaft versuchen,
den Tieren ein besseres Leben zu geben und zu gewährleisten,
die grausame Vermarktung einzudämmen und Gesetze zu schaffen.

Begehen Sie das Fest der Liebe einmal anders -
schließen Sie sich uns an!


Tierhilfe Wendland e.V.
An der Bundesstr. 3

29473 Göhrde OT Metzingen

05862-9872191


Ist eine Sache einmal verdorben, so nutzt es nichts mehr, im Nachhinein mit "Liebe" und "Pflicht" herumzufuchteln. (lieh-tzu)
Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will. (Albert Schweitzer)

Ähnliche Themen