Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 19. Oktober 2014, 01:14

Jedem seine Meinung

Sagt mal was ihr dazu denkt .

MFG Jens


bringt sich manchmal mit ein

shalom

Vogelfreund

Beiträge: 1 577

PLZ: 19

Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. Oktober 2014, 21:58

Hi Jens,

schöne Frau, Deine Frau....... :love:

LG Claudia

3

Dienstag, 21. Oktober 2014, 09:41

puuuuh.... okay, dann bleibe ich ehrlich. Die Textur ist mir zu heftig.
VG,
Adele

4

Dienstag, 21. Oktober 2014, 10:33

Danke fuer die antworten.
Adele,kannst das begruenden,warum ist die Textur zu heftig.danke fuer deine Kritik.
Mfg jens
bringt sich manchmal mit ein

5

Dienstag, 21. Oktober 2014, 11:34

ganz einfach..... das Ursprungsbild hat eine feine Wirkung.... Und die Tetur ist grob und unruhig...
VG,
Adele

alfriedro

Vogelfreund

Beiträge: 1 662

PLZ: 40474

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Gartenarchitekt

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. Oktober 2014, 14:08

Hi Jens,

symbolisch hat das Bild eine besondere Kraft. Das Porträt einer jungen und attraktiven Frau auf einer alten abblätternden Wand zeigt doch die Vergänglichkeit von Jugend und Schönheit. Dabei kommt unter der alten, verblassten Farbe die frische wieder hervor. Die alten Qualitäten, werden durch neue ersetzt ... Mir gefällt sowas.

Grüße, Alex

7

Freitag, 24. Oktober 2014, 14:34

Mir gefällt es auch!
Eine Mischung aus Gegenwart und Vergänglichkeit.
Super!
Das ist nicht nur Fotografie sondern Kunst.
Liebe Grüße
Hazel

8

Samstag, 25. Oktober 2014, 14:14

Hi ;

vielen Dank für eure bisherigen Meinungen .

Ja Adele , ich gebe dir Recht was die Bildwirkung anbelangt .
Ich war auch erst unentschlossen , habe es dann aber so gemacht wies jetzt ist .
Sicherlich könnte man hier jetzt noch reininterpretieren : " die Fassade blättert " egal wie man dies meinen könnte :D , oder andersrum gesagt , Schönheit ist vergänglich , die Marmelade ist runter :D usw. usf.


Die Usprungsidee war , diese/ meine Frau in Stein zu Meiseln . Da aber in meinen Augen dann das Bild eher tot gewirkt hat ( Augen ebenfalls ein kühler , grauer Raum ( keine Zeichnung ) , habe ich mich dann anders entschieden .

Ich habe eigentlich meinen eigene Style entwickelt , der von überzogenen Bildbestandteilen bis hin zur Farbe hin geht . Die , die bei mir kaufen , wollen genau das .

Ich habe in Fotoforen richtig Senge bekommen , was ich für Bilder dort zeige . Ganz ehrlich , dies sind meine meist und bestverkauften Bilder .

Trotzdem noch mal vielen Dank für eure Meinungen ;)


MFG Jens Mücke :D
bringt sich manchmal mit ein

9

Sonntag, 26. Oktober 2014, 02:23

Fotoforen?! .... Ja, da kommen verschiedene selbst ernannte Spezialisten auf.... bin seit sehr sehr vielen Jahren Admin in einem Forum und kenne die Querelen nur zu gut, da sucht man manchmal eine Wand, nicht um ein Bild zu verarbeiten, sondern um den Kopf gegen zu hauen. ;)

Eine feinere rissige Struktur ja, dann würde ich es wohl eher nicht mit der Hau-drauf-Bildwirkungsmethode empfinden. ;)

Das was Menschen kaufen, ist oft anders als das was Fotografen toll finden.
Wenn bei mir die Models Bilder aussuchen, schlucke ich auch ab und an, aber das ist ihr Geschmack, da muss ich dann durch.
VG,
Adele

10

Dienstag, 28. Oktober 2014, 20:47

Hi Jens,

symbolisch hat das Bild eine besondere Kraft. Das Porträt einer jungen und attraktiven Frau auf einer alten abblätternden Wand zeigt doch die Vergänglichkeit von Jugend und Schönheit. Dabei kommt unter der alten, verblassten Farbe die frische wieder hervor. Die alten Qualitäten, werden durch neue ersetzt ... Mir gefällt sowas.

Grüße, Alex

Besser hätte ich nicht schreiben können.
Seinem Freunde soll ein Freund man sein, und des Freundes Freund auch, doch nehmen soll man sich nie zum Freund seines Feindes Feind.
Die Edda , Skaldenpoetik von Snorre Sturlason

Ungelesene Beiträge Unbeantwortete Themen Themen der letzten 24 Stunden
Thema bewerten